© Martina Lankes, Garching, 2018      AGB    Datenschutz Impressum

AKTUELLES

Geplante Abwesenheitszeiten

09/2018 bis 09/2019

Damit Sie besser planen können, steht für Sie eine Übersicht mit den geplanten Abwesenheitszeiten (Fortbildungen, Urlaub) zum Download bereit: Jahreskalender 2018/2019

Jahresendarbeiten

Das Jahr 2017 nähert sich langsam seinem Ende und deshalb fallen auch wieder einige Arbeiten an, die noch vor Jahresende erledigt werden müssen. Hierzu gehört nicht nur das Vorbereiten und Versenden der Weihnachtspost, auch die Buchhaltung muss noch erledigt werden, fehlende Belege etc. eingesammelt und abgelegt werden. Das Jahresende eignet sich deshalb auch hervorragend, um im Büro gleich einmal „auszumisten“, Bestände zu überprüfen etc. Was brauche ich wirklich noch? Hat es einen festen Platz? Funktioniert alles noch oder ist etwas defekt? Was kann evtl. vernichtet werden? Muss noch etwas nachbestellt werden? Mit etwas Vorarbeit kann man dann im neuen Jahr entspannt in den Arbeitsalltag starten. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen schon jetzt ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und - wenn möglich - ein paar entspannte und ruhige Tage zwischen den Jahren!

Abenteuer Homeoffice:

„Virtuelle Assistentinnen

erzählen“

Ich freue mich - und bedanke mich ganz herzlich - dass ich im Juli 2017 bei einem Artikel über Virtuelle Assistenz von Claudia Kauscheder (abenteuerhomeoffice.at) mitwirken durfte. http://abenteuerhomeoffice.at/2017/07/virtu elle-assistentin/ 

Ablageservice findet großen

Zuspruch

Seit Herbst 2015 findet neben der virtuellen Assistenz und dem Schreibbüro auch der deutschlandweite Ablageservice großen Zuspruch und ich konnte einige neue Kunden gewinnen. Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen, mir Ihre Unterlagen zu überlassen! Sofern auch Sie Unterstützung bei Ihrer Papierablage oder der Digitalisierung Ihrer Unterlagen benötigen freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme, um Ihnen ein individuelles Angebot zu erstellen.

Administrative Professional‘s Day

Am 25. April 2018 ist "Administrative Professionals' Day" (Feiertag für Beschäftigte in Büroberufen). Da sende ich doch gerne ein paar liebe Grüße an meine Kolleginnen und Kollegen in den Büros dieser Welt! In Amerika wird dieser Tag jährlich am Mittwoch der letzten vollen Aprilwoche begangen, in Frankreich immer am dritten Donnerstag im April. In den USA gibt es diese Idee bereits seit dem Jahr 1952. Die International Association of Administrative Professionals (IAAP) hatte maßgeblich Einfluss auf die Etablierung eines solchen Tages. Die IAAP schreibt sogar die Administrative Professionals Week aus. Ihr Motto lautet: "Honoring the office professionals who make offices work". Also in etwa: Ehren wir die diejenigen, die das Büro zum Funktionieren bringen. Quelle: http://www.smi-seminare.de/blog/secretaries-day- 2013

GoBD - Was ändert sich für

Unternehmer?

Sicher haben Sie auch schon davon gehört, dass die Übergangsfrist in Sachen GoBD nun abgelaufen ist?! Doch für den Unternehmer wird sich im Wesentlichen gar nicht so viel ändern. So gelten natürlich weiterhin die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung. Da die elektronische Buchhaltung  je nach Unternehmen sehr unterschiedlich ist, wurden nun einige Standards  und Regelungen vorgeschrieben, die für jeden Unternehmer gelten. Für jeden Buchungsvorgang wird eine Dokumentation benötigt, wozu vor allem Kassen- und Warenwirtschaftsvorgänge zählen. Folgende Punkte muss eine GoBD- konforme Buchhaltung  erfüllen: Die Buchungen müssen nachvollziehbar sein. Keine Buchung ohne Beleg. Die Buchungen müssen zudem nachprüfbar sein. Ein sachverständiger Dritter muss sich innerhalb einer angemessenen Zeit über alle Geschäftsvorfälle und die Lage des Unternehmens einen Überblick verschaffen können. Die Belege/Buchungen müssen unveränderbar sein. Korrekturen müssen ersichtlich sein. Die Buchhaltung muss vollständig sein. Jeder einzelne Geschäftsvorfall muss dokumentiert werden. Die Buchhaltung muss richtig sein. Auch wenn die Buchhaltung einem Dritten anvertraut wird, haftet der Steuerpflichtige für die Richtigkeit der Angaben. Die Buchhaltung muss zeitnah  erfolgen. Bar-Transaktionen müssen noch am selben Tag, barbeldlose Transaktionen innerhalb von zehn Tagen erfasst werden. Elektronisch empfangene und aufbewahrungspflichtige Dokumente bzw. Daten (auch Handels- und Geschäftsbriefe) müssen in derselben Form aufbewahrt werden. Aufbewahrungspflicht: Zehn Jahre! Die Buchungen müssen ordentlich, d.h. u.a chronologisch, einzeln und unverzüglich lesbar gemacht werden können. Alle Daten müssen vor unbefugtem Zugriff und Verlust geschützt werden (Datensicherung). Alle offiziellen Texte und Änderungen gibt es auf der Homepage des Bundesministerium für Finanzen.
© Sonja Calovini - Fotolia.com #70273798
© master1305 - Fotolia.com #168976996
© Martina Lankes, Garching, 2018   AGB   Datenschutz   Impressum

AKTUELLES

Geplante

Abwesenheitszeiten

09/2018 bis 09/2019

Damit Sie besser planen können, steht für Sie eine Übersicht mit den geplanten Abwesenheitszeiten (Fortbildungen, Urlaub) zum Download bereit: Jahreskalender 2018/2019

Administrative Professional‘s Day

Am 25. April 2018 ist "Administrative Professionals' Day" (Feiertag für Beschäftigte in Büroberufen). Da sende ich doch gerne ein paar liebe Grüße an meine Kolleginnen und Kollegen in den Büros dieser Welt! In Amerika wird dieser Tag jährlich am Mittwoch der letzten vollen Aprilwoche begangen, in Frankreich immer am dritten Donnerstag im April. In den USA gibt es diese Idee bereits seit dem Jahr 1952. Die International Association of Administrative Professionals (IAAP) hatte maßgeblich Einfluss auf die Etablierung eines solchen Tages. Die IAAP schreibt sogar die Administrative Professionals Week aus. Ihr Motto lautet: "Honoring the office professionals who make offices work". Also in etwa: Ehren wir die diejenigen, die das Büro zum Funktionieren bringen. Quelle: http://www.smi-seminare.de/blog/secretaries-day-2013

Jahresendarbeiten

Das Jahr 2017 nähert sich langsam seinem Ende und deshalb fallen auch wieder einige Arbeiten an, die noch vor Jahresende erledigt werden müssen. Hierzu gehört nicht nur das Vorbereiten und Versenden der Weihnachtspost, auch die Buchhaltung muss noch erledigt werden, fehlende Belege etc. eingesammelt und abgelegt werden. Das Jahresende eignet sich deshalb auch hervorragend, um im Büro gleich einmal „auszumisten“, Bestände zu überprüfen etc. Was brauche ich wirklich noch? Hat es einen festen Platz? Funktioniert alles noch oder ist etwas defekt? Was kann evtl. vernichtet werden? Muss noch etwas nachbestellt werden? Mit etwas Vorarbeit kann man dann im neuen Jahr entspannt in den Arbeitsalltag starten. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen schon jetzt ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und - wenn möglich - ein paar entspannte und ruhige Tage zwischen den Jahren!

Abenteuer Homeoffice:

„Virtuelle Assistentinnen erzählen“

Ich freue mich - und bedanke mich ganz herzlich - dass ich im Juli 2017 bei einem Artikel über virtuelle Assistenz von Claudia Kauscheder (abenteuerhomeoffice.at) mitwirken durfte. http://abenteuerhomeoffice.at/2017/07/virtuelle-assistentin/ 

Ablageservice findet großen Zuspruch

Seit Herbst 2015 findet neben der virtuellen Assistenz und dem Schreibbüro auch der deutschlandweite Ablageservice großen Zuspruch und ich konnte einige neue Kunden gewinnen. Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen, mir Ihre Unterlagen zu überlassen! Sofern auch Sie Unterstützung bei Ihrer Papierablage oder der Digitalisierung Ihrer Unterlagen benötigen freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme, um Ihnen ein individuelles Angebot zu erstellen.
© Martina Lankes, Garching, 2018   AGB   Datenschutz   Impressum

GoBD - Was ändert sich für

Unternehmer?

Sicher haben Sie auch schon davon gehört, dass die Übergangsfrist in Sachen GoBD nun abgelaufen ist?! Doch für den Unternehmer wird sich im Wesentlichen gar nicht so viel ändern. So gelten natürlich weiterhin die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung. Da die elektronische Buchhaltung  je nach Unternehmen sehr unterschiedlich ist, wurden nun einige Standards  und Regelungen vorgeschrieben, die für jeden Unternehmer gelten. Für jeden Buchungsvorgang wird eine Dokumentation benötigt, wozu vor allem Kassen- und Warenwirtschaftsvorgänge zählen. Folgende Punkte muss eine GoBD-konforme Buchhaltung  erfüllen: Die Buchungen müssen nachvollziehbar sein. Keine Buchung ohne Beleg. Die Buchungen müssen zudem nachprüfbar sein. Ein sachverständiger Dritter muss sich innerhalb einer angemessenen Zeit über alle Geschäftsvorfälle und die Lage des Unternehmens einen Überblick verschaffen können. Die Belege/Buchungen müssen unveränderbar sein. Korrekturen müssen ersichtlich sein. Die Buchhaltung muss vollständig sein. Jeder einzelne Geschäftsvorfall muss dokumentiert werden. Die Buchhaltung muss richtig sein. Auch wenn die Buchhaltung einem Dritten anvertraut wird, haftet der Steuerpflichtige für die Richtigkeit der Angaben. Die Buchhaltung muss zeitnah erfolgen. Bar-Transaktionen müssen noch am selben Tag, barbeldlose Transaktionen innerhalb von zehn Tagen erfasst werden. Elektronisch empfangene und aufbewahrungspflichtige Dokumente bzw. Daten (auch Handels- und Geschäftsbriefe) müssen in derselben Form aufbewahrt werden. Aufbewahrungspflicht: Zehn Jahre! Die Buchungen müssen ordentlich, d.h. u.a chronologisch, einzeln und unverzüglich lesbar gemacht werden können. Alle Daten müssen vor unbefugtem Zugriff und Verlust geschützt werden (Datensicherung). Alle offiziellen Texte und Änderungen gibt es auf der Homepage des Bundesministerium für Finanzen.
© Sonja Calovini - Fotolia.com #70273798